Wissen wie Knowhow stärke schafft 3 Schritte für mehr Wissen Lesewerk Informationen sind sexy Filiz Scarcella Expertin für neue Informationskompetenz

Wie Know-how Stärke schafft: 3 notwendige Schritte für mehr Know-how …

glückliche Menschen erreichen alle Ziele mit Strategie und ClevernessModerne Menschen gehen heute nicht einfach mehr so in einen Laden und kaufen etwas. Sie schauen auch nicht mehr ins Telefonbuch, um einen Experten zu finden. Moderne Menschen lassen sich gerne Empfehlung geben und suchen gleichzeitig gezielt im Internet nach ihrem besten Preis-Leistung-Modell.

Neue Fähigkeiten sind gefragt!

Hast Du Deinen Markt in letzter Zeit genauer beobachtet

Wer seinen Markt beobachtet hat, hat sicher feststellen können, dass sich sehr viel, sehr schnell verändert! Früher hatten innovative Produkte, die patentrechtlich geschützt waren, DAS Alleinstellungsmerkmal auf dem Markt.

Doch heute sieht es anders aus

Heute sieht die Welt ganz anders aus. Heute geht es nicht mehr nur um Deine einzigartigen Produkte, sondern darum, dass Du der Experte auf Deinem Gebiet bist. Die Kunden brauchen Vertrauen und exklusives Know-how von Dir.

Know-how kann Dir keiner nehmen

Deshalb gewinnt Wissen immer mehr an Bedeutung. Ich bin mir sicher, dass Du bereits schon sehr gut auf Deinem Gebiet bist. Doch das einstige Wissen reicht heute nicht mehr. Ständig gibt es Neuerungen, Deine Mitkonkurrenten auf dem Markt nutzen vielleicht einfachere und bessere Tools für das Wissensmanagement, etc.

Preise haben einen sehr grossen Stellenwert

In unseren Breitengraden entscheiden die Kunden immer noch überwiegend nach dem Preis. Und wenn Dein Know-how nicht perfektioniert und upgedatet wird, dann könnte es schnell Dein Kunde gewesen sein.

Know-how, Know-when, Know-what, Know-why - bringt Dich immer weiter Klick um zu Tweeten

Ein Kunde zahlt natürlich auch gerne mehr, wenn er das Vertrauen in Dich als Experte hat. Menschen lassen sich sehr gerne von souveränen, effizienten Experten beraten.

wichtiger Hinweis zum umsetzen deiner ZieleWarum Wissen Deine stärkste Ressource ist

  1. Dein Alleinstellungsmerkmal 

Heute zählt nicht mehr Dein patentiertes und erprobtes Produkt alleine, Deine Kunden brauchen Dein Expertenwissen, um Vertrauen zu Dir aufzubauen und auch bei Dir zu kaufen.

2. schneller und stetiger Wandel auf dem Markt 

Es existiert ein struktureller Wandel zur Informations- und Wissensgesellschaft. Wissen und Wissensmanagement gilt als wesentliche Ressource für Deine Überlebens- und Wettbewerbsfähigkeit.

Um in dieser dynamischen und globalen Umwelt beständig bleiben zu können, solltest Du fokussiert up to date sein.

3. Deine Konkurrenz 

Know-how, Know-why, Know-when, Know-what ist Dein entscheidender Wettbewerbsvorteil.

Es werden in Firmen oft grosse Wissensträger aktiv abgeworben. Deshalb nutze Deine Zeit und Energie noch fokussierter für den Ausbau Deines Know-how.

Wie Du schneller neue Entscheidungen treffen kannst Wie Du immer eine Nasenlänge voraus bist!

3 Tipps, um immer eine Nasenlänge voraus zu sein
  1. Setz Dir Dein Ziel und fokussiere Deine next Steps
  2. Sei mutig und vertraue Deiner Kompetenz
  3. Beschäftige Dich nur mit qualitativen Informationen, die Dich wirklich weiterbringen
Reflektiere diese vier W-Fragen, wenn Du Dir jetzt Gedanken zu Deiner Positionierung, Deinem Wissen, Deinen Zielen und Deinem aktuellen Status machst

 

  • Warum genau …
  • Wie genau …
  • Was genau …
  • Wozu genau …
Diese simplen W-Fragen helfen Dir Dein Wissen gezielt in Know-how umzuwandeln.

Wie du ins umsetzen kommst ohne nur zu konsumieren  Du kannst jetzt eine kleine Übung mit mir machen

Schreibe Dir jetzt ganz konkret auf ein Blatt Papier … (suche dazu je drei aktuelle Beispiele)
  1. Warum gehört Dein Wissen zu Deinen stärksten Ressourcen?
  2. Wie setzt Du Dein Know-how bereits gezielt für Dein Business ein?
  3. Was hast Du bisher getan, um Dich als Experte zu positionieren?
  4. Wozu hast Du Dein Wissen bereits eingesetzt und welches Wissen nützt Dir bis heute nichts?

Fazit

Bei jeder neuen Entscheidung hilft Dir die Frage nach dem Nutzen für Dich und Dein Business. Stelle Dir dabei unbedingt immer die einfachen W-Fragen.

Wenn Du Fragen stellst, kommst Du schneller ans Ziel  Fragen an Dich
  1. Bist Du schon bereit, wirklich nach dem Nutzen zu gehen und Dir die W-Fragen zu stellen?
  2. Was glaubst Du, ist Dein grösster Nutzen, wenn Du Dir diese W-Fragen stellst?
  3. Wie gut setzt Du bereits Dein Know-how in Deinem Business ein?

Danke, dass Du den Artikel bis hierhin gelesen hast

Wenn Du diesen Artikel interessant gefunden hast und glaubst, dass er Dich weiterbringt, teile ihn doch bitte in Deinem Netzwerk.

Vielleicht gibt es dort jemand, der eben genau auf diese 3 notwendigen Schritte für mehr Know-how gewartet hat. Ich bedanke mich jetzt schon bei Dir dafür!

Bis die Tage

Filiz Scarcella

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.