Managerinnen müssen viel Informationen filtern und lesen

Schneller lesen als Manager*in

filiz scarcella Allgemein Leave a Comment

Warum Speed-Reading ein MUST für jede*n Manager*in ist!


Manager*innen sollten Speed-Reading Profis werden. Klick um zu Tweeten

Die Aufgaben eines*r Manager*in in einem Unternehmen sind sehr vielseitig. Vor Allem sind sie jedoch von organisatorischen Tätigkeiten geprägt. Es geht darum sein Team zu kennen,  zu lenken, und zu führen. Die Liste der dafür geforderten Qualifikationen ist lang und hängt oft von der Branche und dem Unternehmen ab. Eine Fähigkeit, die dabei nicht explizit genannt wird, allen anderen jedoch vorausgeht, ist Texte schnell erfassen und die Informationen gezielt umsetzen zu können. Kurz um: strategisch schnelles Lesen ist ein “MUST” für jeden, der sich auf eine Managementposition bewerben will, oder bereits in einer ist.

In diesem Artikel erklären wir dir, warum DU als Manager*in in Speed-Reading geübt sein sollst, und wie es dir in deiner leitenden Rolle von Vorteil sein kann.

Speedreading für Manager als Schlüsselkompetenz

Was zeichnet eine*n Manager*in aus?

Der aus dem Englischen stammende Begriff des Managers hat im 19 Jahrhundert den Begriff des Impresarios abgelöst. Eine Person, die die Funktion eines Regisseurs innehatte, oder eine Bühne geleitet hat. Später erhielt der Begriff die uns heute geläufigere betriebswirtschaftliche Bedeutung und bezeichnete den Leiter einer wirtschaftlichen Einheit. 

Im deutschen Sprachgebrauch werden Manager oft Führungskräften gleichgesetzt, wobei es da klare Unterscheidungen in Aufgabenbereichen und Kompetenzen gibt. Manager*innen haben zwar durchaus eine führende Rolle, sind aber vor allem wegen ihrer ausgezeichneten Management Skills in ihrer Position, während sich Führungskräfte durch ihre Führungskompetenzen auszeichnen. Genau auf diese Management Skills kommt es an, um in einer solchen Position zu landen und auch erfolgreich dort zu bleiben.  

Die Top Skills einer Managerin

Die Top Skills eines*r Manager*in

Um dich für eine Managementposition zu qualifizieren braucht es eine Vielzahl an Kompetenzen. Heutzutage muss ein*e Manager*in aber in erster Linie eines können - schnell reagieren! Was bedeutet, dass ein*e Top-Manager*in Informationen strategisch schnell analysieren, bewerten und umsetzen kann. In der schnelllebigen Zeit in der wir uns befinden, kann die Welt morgen bereits ganz anders aussehen, wie heute. 

Ein*e Manager*in weiss das und ist bereit, sich jeden Tag aufs Neue, die Informationen zu suchen, die für den Erfolg des Unternehmens wichtig sind. Die Informationsquellen schauen dabei oft sehr unterschiedlich aus, was ganz klar auch Branchenabhängig ist. Alle haben sie aber einen gemeinsamen Nenner. Du wirst es bereits ahnen können - sie sind allesamt in irgendeiner Form niedergeschrieben. Wie kann es auch anders sein. Lesen ist DIE Fachkompetenz, die ein*e jede*r Top-Manager*in mitbringen muss, egal in welcher Branche er*sie tätig ist. 

Informationen sofort erfassen ist ist die Fachkompetenz für Managerinnen. Klick um zu Tweeten

Wir sprechen dabei nicht von dem gemütlichen Lesen auf der Couch, das brauchen wir erst nach Feierabend wieder. Um Informationen effizient erfassen zu können braucht es strategisches, schnelles Lesen. Dabei trennst du automatisch die Spreu vom Weizen, indem du wichtige Informationen direkt erfasst und unwichtige Details sofort aussortierst.

Speed-Reading für Manager*innen

Speed-Reading ist unumgänglich für eine*n Manager*in. Warum? Sind nicht andere Skills weitaus wichtiger? Wie zum Beispiel gute organisatorische Skills, eine selbstbewusste Rhetorik, fachliches Know-How, Leadership Skills etc. Das ist völlig richtig. All diese Fähigkeiten sind essentiell für eine*n Top-Manager*in. 

Aber frag dich doch einmal, wie du überhaupt zu diesen Skills kommst? Genau, in den meisten Fällen beginnt alles mit lesen! Bei den zahlreichen Aufgaben, die ein*e Manager*in in ihren*seinen beruflichen Alltag zu bewältigen hat, ist es oft schwer zusätzliche Zeit fürs Lesen zu finden, um eben genau diese anderen Kompetenzen zu erweitern. 

Nicht zuletzt deswegen, weil bereits andere arbeitsrelevante Unterlagen - wie beispielsweise E-Mails, Berichte, Analysen Projektvorschläge. Protokolle, etc. - viel Zeit in Anspruch nehmen. Statistisch gesehen verbringen wir im Durchschnitt 4,5 Stunden mit lesen oder dem Suchen und Bearbeiten von Informationen. 

Top Manager*innen lesen anders. Klick um zu Tweeten

Bei einem*er Top-Manager*in kann das je nach Branche nochmal deutlich höher sein. Nehmen wir mal ganz optimistisch an, dass auch der Arbeitstag von Manager*innen nur 8 Stunden hat. Dann geht bereits mehr als die Hälfte davon fürs Lesen von relevanten Texten, Dokumenten, E-Mails oder anderer wichtiger Unterlagen drauf. Du siehst jetzt, warum schnelles Lesen für diese Berufsgruppe also unverzichtbar ist.

Wenn du durch das richtige Speed-Reading Training deine Lesegeschwindigkeit bereits um 25% steigerst, gewinnst du damit bereits 36 Minuten am Tag. Hochgerechnet sind das ganze 12 Stunden im Monat. Aufs Jahr gerechnet hast du ganze 18 Arbeitstage mehr Zeit zur Verfügung, die du für andere Tätigkeiten verwenden kannst. Richtig! Speed-Reading zahlt sich aus!

Warum schnelles Lesen noch wichtig ist ...

Lesen ist Gold. Wer dauerhaft auf der Erfolgsleiter nach oben klettern will, der sollte täglich lesen. Wir haben bereits darüber gesprochen, wie Lesen einen grossen Teil der Arbeitszeit eines*r Manager*in einnimmt. Dabei haben wir uns vorerst auf die berufsbezogenen Texte und Unterlagen konzentriert, wie beispielsweise E-Mails, Protokolle, Analysen uvm.  

Speed-Reading bringt Überblick und hilft mehr Zeit zu gewinnen. Klick um zu Tweeten

Worüber wir noch nicht gesprochen haben, sind die essentiellen Lesematerialien, die dazu führen die fachlichen und sozialen Kompetenzen weiterzuentwickeln. Denn auch wer bereits in einer Management Position gelandet ist darf sich nicht auf seinen*ihren Lorbeeren ausruhen. Ständige Weiterentwicklung, egal ob fachlich oder persönlich ist der Garant für eine langfristig erfolgreiche Karriere. Hier listen wir 3 wesentliche Komponenten auf, für die schnelles und strategisches Lesen, auch ausserhalb des beruflichen Spektrums, so wichtig ist.


fachlich kompetent durch Speedreading so funktioniert es

Die fachliche Komponente

Man lernt nie aus! Mit dem MA oder dem Ing. Titel auf Papier oder der Office Türe bringt man im besten Fall schon sehr viel an fachlicher Kompetenz mit. Jedoch verändert sich unsere Welt ständig. Durch das Internet, fortschreitender Forschung und immer neueren Trends noch schneller als je zuvor. 

Darum wirst du in deiner Position auch nicht drum herumkommen, dich ständig weiterzubilden. Aber wo anfangen? Wenn jede Woche gefühlt ein neues Buch auf den Markt kommt, neue Studien erscheinen oder neue, noch effizientere, Konzepte erstellt werden. Wie da hinterher kommen? Auch hierfür kann Speed-Reading zu deiner Geheimwaffe werden. Wer schneller Lesen kann, hat mehr Kapazitäten, um so gut es geht am neuesten Stand zu sein. 

Sozial Kompetenz steigern durch SpeedreadingDie soziale Komponente

Lesen fördert die soziale Intelligenz. Gerade in einer führenden Managementposition kommt es darauf an, wie man mit Menschen umgeht. Natürlich könnte man behaupten, dass es auch erfolgreiche Manager*innen gibt, die wenig bis gar keine sozialen Kompetenzen mit  sich bringen. Wir wagen zu behaupten, dass dies zwar mal so gewesen ist, aber in Zukunft  immer weniger wahr wird. Soziale Kompetenzen und Empathie gehören zu einem*er Top Manager*in einfach dazu und wird auch von den Vorgesetzten, wie von den Mitarbeiter*innen immer mehr gefordert. 

Wir sprechen hierbei nicht nur von einer Fähigkeit, die sich über teure Ratgeber oder Persönlichkeitsentwicklungs Büchern erlernen lässt, sondern durch das Lesen allgemein gelernt wird. Wer Romane liest, lernt sich in die Charaktere hineinzuversetzen. Dadurch schult man das Einfühlungsvermögen. Kriminalromane fördern sogar das analytische Verständnis. Es zahlt sich also auch aus, das Fachbuch am Abend mal gegen einen schönen Roman auszutauschen. Wer schneller Lesen kann, der wird dafür auch locker Zeit finden. 

 

wirtschaftlich erfolgreich durch Speed-Reading

Die wirtschaftliche Komponente

Wie sich Speed-Reading wirtschaftlich für dich rentiert? Ganz einfach! Durch die erlernte Fertigkeit, schneller und sinnerfassender zu Lesen, kannst du bereits kurze Zeitfenster nutzen, um bestimmte Arbeiten zu erledigen. Dafür eignen sich vor allem Reisewege in Bahn oder Flugzeug hervorragend, um E-Mails zu lesen oder das Protokoll des letzten Meetings durchzugehen. 

Zusätzlich verringert sich natürlich die gesamte Dauer die du für gewöhnlich zum Lesen beansprucht hast. Die Zeit kannst du wiederum effizient nutzen, um in anderen Bereichen produktiv zu sein.

Speedreading Profi werden bei den Speed-Reading Profis

Fazit

Lesen ist gut, schnelles, strategisches Lesen noch besser. Bei der nächsten Bewerbungsrunde, sollte diese Fähigkeit mit auf deiner Liste stehen, denn sie gehört zu den “MUST HAVE Skills” eines*r jeden Top-Manager*in. Und wenn du diese Fähigkeit noch nicht beherrscht, dann buche dir gleich für den Speed-Reading für Manager*innen Kurs an. 

Denn mit dem richtigen Speed-Reading Training, kannst du dich selbst bald mit dieser unverzichtbaren Fähigkeit rühmen. Eines ist gewiss, der Status Quo verändert sich bereits jetzt ständig. Das wird auch in Zukunft nicht abnehmen, sondern eher noch schneller passieren. Wenn du als Manager*in in dieser schnelllebigen Zeit nicht hinterherhinken, sondern ganz vorne dabei sein möchtest, solltest du vor allem nicht darauf verzichten, dich ständig und in regelmässigen Abständen selbst weiterzubilden. Beruflich, als auch persönlich.

Wie bei allem im Leben gilt -  wenn du aus der Masse herausstechen willst, musst du über den eigenen Tellerrand blicken. Speed-Reading ist die Fähigkeit, die jenseits deines Tellerrandes liegt. 

Speed-Reading ist ein Must Have Skill für Manager. Klick um zu Tweeten

Fragen an dich:

  1. Wie gut bist du schon und was hat dir der Artikel für Erkenntnisse gegeben?
  2. Wo liegen deine stärksten Herausforderungen als Manager*in?
  3. Wie gut kannst du deine sozialen, fachlichen und wirtschaftlichen Komponenten bereits jonglieren wie zeigt sich das in deiner Arbeit?

Danke, dass du den Artikel bis hierhin gelesen hast

Wenn du diesen Artikel interessant gefunden hast und glaubst, dass er dich weiterbringt, teile ihn doch bitte in deinem Netzwerk.

Vielleicht gibt es dort jemand, der eben genau vor den Herausforderungen ein*er Manager*in steht. Ich bedanke mich bei dir für dein Vertrauen und deine Neugierde!

Highspeed Grüsse
Filiz Scarcella


Hole Dir einfach einen Termin und lass uns sprechen >>

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.