Wie du Deiner Informationslut entkommst 4 Strategien für mehr Klarheit Lesewerk Informationen sind sexy

Die 4 wichtigsten Strategien, um Deine Informationsflut unmittelbar in den Griff zu bekommen

Unglaublich, aber es ist doch tatsächlich war! Die aufzunehmende Informationsmenge soll sich angeblich alle 6 Monate verdoppeln. Wie ist das schaffbar? Und warum werden wir von dieser Informationsflut überrollt?

Wollen wir wirklich alles wissen oder reicht es, das Richtige zu wissen?

Ich bin davon überzeugt, jeder Einzelne von uns ist selber schuld, wenn er den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sieht. Das klingt jetzt vielleicht ein bisschen gemein, doch es entspricht der offensichtlichen Tatsache eines jeden Schreibtischhelden.

Alle sechs Monate verdoppelt sich die Informationsmenge auf Deinem Schreibtisch! Klick um zu Tweeten

Wenn sich alle 6 Monate die Informationsmenge verdoppelt, bist Du dann auch doppelt so schnell, um diese Informationen zeitnah zu sichten und zu verarbeiten?

Alle 6 Monate verdoppelt sich die aufzunehmende Informationsmenge Klick um zu Tweeten

Wenn Du die Frage jetzt mit einem Nein beantwortet hast, solltest Du diese kleine Übung machen!

Visualisiere Dir bitte kurz den Prozess Deines Tagesablaufs

  • Wo und wie genau wirst Du mit Informationen überflutet?
  • Was passiert in Dir, wenn Du Dich unter diesen Informationen zurechtfinden musst?
  • Wie genau gehst Du dabei vor?

Je genauer und bewusster Du Dir wirst, warum Du unter einer Informationsflut leidest, was Du dafür und dagegen tun kannst und wie Du zukünftig mit Informationen umgehst, desto schneller kommst Du zu Deinem gewünschten Ergebnis.


Ich habe hier die 4 wichtigsten Strategien für Dich, die Dir helfen werden, zukünftig auf Deiner Informationswelle zu surfen und dabei stark und stabil auf Deinem Brett zu stehen.

  1. Stelle alle Informationen in Frage
    1. Woher kommt die Information?
    2. Wer hat sie verfasst und was will er damit aussagen bzw. bezwecken?
    3. Warum solltest Du Diese Information jetzt lesen oder gar aufbereiten?
    4. Ist diese Information wirklich qualitativ und nützt sie Dir und Deinem Kunden/Business?
    5. Was ist das Ziel dieser Information, was ist Dein Einsatz?
  1. Stelle alle Informationskanäle in Frage
    1. Je mehr Informationskanäle Du sichtest, desto schneller verzettelst Du Dich und verlierst den Blick auf das Wesentliche.
    2. Informationsquellen aus dem Internet sind nicht unbedingt qualitativ.
    3. Entscheide Dich für die 3 wichtigsten Quellen und fokussiere Dich dort auf das Wesentliche.
    4. Je strukturierter und akribischer Du vorselektierst, desto einfacher wird das Finden von qualitativen Informationen, die Dich unmittelbar bereichern.
  1. Stelle Dir bei der Suche nach der richtigen Information immer dieses Fragemuster
    1. Warum ist diese Information jetzt wichtig für mich?
    2. Was genau kann ich aus dieser Information lernen, um jetzt mein bestmögliches Ergebnis zu erreichen?
    3. Wie genau werde ich die Information für mein Business umsetzen?
    4. Wozu wird diese Erkenntnis noch nützlich sein?
  1. Stelle Dir bei der Verarbeitung von Informationen ebenfalls diese Fragen
    1. Ist diese Information jetzt wichtig für mein Fundament (Projekte, Ziele, Aufgaben)?
    2. Kann ich einen konkreten Nutzen sofort erkennen und umsetzen?
    3. Wo steht meine Antwort?
    4. Was ist mein Fazit/meine Erkenntnis, nachdem ich diese Information gelesen und verarbeitet habe?

 

Mit den 4 W-Fragen Warum, Was, Wie, Wozu wirst Du immer effizient sein Klick um zu Tweeten

Eine Informationsflut kann selbstbestimmt oder fremdbestimmt stattfinden

Wenn Du selbstbestimmt zu viele Informationskanäle nutzt, kannst Du sicher sein, dass Du am Ende Deiner aufgewendeten Zeit nur die Hälfte bis Nichts fertig stellen konntest.

Warum?

Weil der Fokus auf das Wesentliche nicht gegeben ist! Wenn Du fremdbestimmt zu viele Informationen auf Deinem Tisch oder in Deine Inbox erhältst, kannst Du davon ausgehen, dass Du ebenfalls keinen Fokus auf das Endergebnis hast.

Was hier zu tun ist, ist ganz einfach

Wenn Du weisst, was Du mit den Informationen machen sollst, ausser sie zu lesen und irgendwie zusammenzufassen, wirst Du schneller auf Deiner Informationswelle surfen können. Und das wichtigste am Ganzen ist, dass Du Dich in Deinem Feierabend nicht ausgebrannt und erschöpft fühlst.

Also stelle immer konkrete Fragen an Deine Auftraggeber

Das Gleiche gilt für E-Mails. Wenn E-Mails mehrere Adressaten haben, ist ebenfalls Zeit- und Energieverschwendung angesagt. Eine E-Mail sollte so konkret wie möglich formuliert sein und in der Betreffzeile das Wesentliche enthalten.

Fazit

Ich empfehle Dir die oberen 4 Strategien für Deine Informationsflut bei allen Medien anzuwenden. Die W-Fragen sind wirklich eine Supermethode, um sehr schnell zum Wesentlichen zu gelangen und dabei den Fokus voll auszuschöpfen.

Fragen an Dich

  1. Wie gut bist Du schon und was hat Dir der Artikel für Erkenntnisse gegeben?
  2. Wo liegen Deine stärksten Herausforderungen beim Priorisieren?
  3. Wie gut kommst Du immer wieder auf Kurs und wo zeigt sich das in Deiner Arbeit?

Danke, dass Du den Artikel bis hierhin gelesen hast

Wenn Du diesen Artikel interessant gefunden hast und glaubst, dass er Dich weiterbringt, teile ihn doch bitte in Deinem Netzwerk.

Vielleicht gibt es dort jemand, der eben genau auf diese 4 Strategien für Deine Informationsflut gewartet hat. Ich bedanke mich jetzt schon bei Dir dafür!

Bis die Tage

Filiz Scarcella

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.